Transfer von Produktionskapazitäten nach Simmern abgeschlossen

F&E und Kompressoren-Fertigung jetzt an einem Standort

 (Simmern 28.03.22) Auf die Fusionierung des globalen Akteurs Ingersoll Rand mit Gardner Denver im Jahr 2020 erfolgte im vergangenen Jahr der Transfer ausländischer Produktionskapazitäten für Schraubenkompressoren an den Standort Simmern, der jetzt abgeschlossen ist. Die CompAir Drucklufttechnik als Teil der Ingersoll Rand hat in Simmern einen der modernsten Produktionsstandorte für Kompressoren in Europa. Der knapp 12 Monate dauernde Prozess war strategisch nur konsequent: In Simmern befindet sich nicht nur ein Teil der Verwaltung von Ingersoll Rand, sondern die Fertigung und Entwicklung für Schraubenkompressoren.

Klicken Sie hier, um die Presseerklärung zu lesen.

 

de-DE