{{recommendedBannerText}}

Spacer
{{recommendedRegLangFull}}
Kompressorservice - Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Kompressorservice - Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Wie oft sollte ein Kompressor gewartet werden?
Die wiederkehrenden Wartungsintervalle richten sich nach den tatsächlichen Betriebsstunden und Zeit. Das bedeutet, dass ein Kompressor der die Betriebsstunden innerhalb 6 oder 12 Monate bis zur nächsten wiederkehrenden Wartung nicht erreicht, dennoch einen Service benötigt, da diverse Verschleißteile und Filter einem Alterungsprozess unterliegen. Unter der besonderen Berücksichtigung der Betriebssicherheit und der Gewährleistung eines störungsfreien Einsatzes, ist es empfehlenswert die vorgegebenen Wartungsintervalle je nach Anlage Typ einzuhalten. Mindestintervall 1 x jährlich.

Wie oft muss ich meinen Druckluftfilter (Ölfilter, Luftfilter, Feinabscheiderfilter, Druckluft Netzfilter) wechseln?
Je nach Filterelement und Funktion sollten die Filterelemente alle 6 bzw. mindestens alle 12 Monate gewechselt werden. 

Warum sollte ich mein Filterelement regelmäßig austauschen?
Um eine kontinuierliche Versorgung mit hochwertiger Druckluft mit hochwertiger Druckluft sicherzustellen und die Energiekosten zu senken, müssen Filterelemente regelmäßig getauscht werden.

Wie oft muss das Öl gewechselt werden?
Der Ölwechsel erfolgt in der Regel im Zusammenhang mit der wiederkehrenden Wartung. Mineralisches Verdichteröl sollte alle 4000 Betriebsstunden getauscht werden. Synthetische Verdichteröle können in der Regel doppelt solange betrieben werden. Je nach Aufstellung-, und Ansaugbedingung können aber die Ölwechselintervalle auch abweichen. Im Zweifel empfiehlt es sich durch eine Ölanalyse (Öl-Check) den Zustand im Labor testen zu lassen.

Was für ein Öl muss ich verwenden?
Grundsätzlich muss ein vom Anlagenhersteller frei gegebenes Verdichteröl verwendet werden. Dem Verdichteröl kommt im Kompressor (bei ölgeschmierten Schraubenverdichter) die größte Bedeutung zu. Das Öl muss kühlen, verdichten und schmieren. Es benötigt aber auch die Eigenschaft, sich im Nachgang wieder trennen zu lassen. Je nach Einsatz der Anlage sind mineralische Öle also auch Synthetische oder Lebensmittel Öle verwendbar. 

Wann muss ich die Verdichterstufe tauschen?
Die Verdichterstufe (ölgeschmierter Schraubenverdichter) unterliegt aufgrund ihres Aufbaus einem Lagerverschleiß. Die Lagerhersteller geben für ihre Lager eine Laufleistung von ca. 35.000 Betriebsstunden vor. Somit empfehlen wir den vorbeugenden Lagertausch ab erreichen der Betriebsstunden. Beim Abschluss einer Gewährleistungsvereinbarung (Assure) ist der vorbeugende Austausch geregelt.

Wann muss ich eine Druckbehälterprüfung durchführen?
Die wiederkehrende Druckbehälterprüfung wird durch die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) geregelt. Diese gibt vor: Alle 5 Jahre eine Sichtprüfung und alle 10 Jahre eine Druckprüfung durchzuführen.

Die Prüfung kann bei einem Druckvolumenprodukt unter 1000L (maximal zulässiger Druck des Behälters x Behältervolumen < 1000L) durch eine befähigte Person: (Servicetechniker CompAir) durchgeführt werden. Über >1000L erfolgt die Prüfung durch einen Sachverständigen einer Zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS) wie TÜV oder DEKRA

Muss ich eine DGUV3 Prüfung an den Anlagen machen und wenn ja wann?
Die DGUV 3 ist eine Unfallverhütungsvorschrift der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). ... Die DGUV 3 im speziellen geht detailliert auf elektrische Anlagen und Betriebsmittel ein, die gewerblich verwendet werden. Die wiederkehrende Prüfung der Kompressoren richtet sich nach der Gefährdungsbeurteilung für die Druckluftkompressoren. In der Regel erfolgt die Prüfung alle 4 Jahre. Die Prüfung kann im Zusammenhang mit der Wartung durch den Servicetechniker durchgeführt werden.

Kann ich für meinen Kompressor einen speziellen Servicevereinbarung abschließen?
Jede Druckluftstation hat ihre Besonderheiten und besondere Anforderungen. Für jede dieser Anforderung können Sie eine Servicevereinbarung erhalten und deren Umfang selbst bestimmen. Somit stellen wir gemeinsam sicher, dass die Betriebskosten und die Betriebssicherheit gewährleistet sind.

Gibt es für die Kompressoren ein Überwachungssystem?
Für alle Kompressoren bieten wir einen Iconn Kompressor Service an. Dieses System überwacht die Betriebszustände der Kompressoren und ermöglich somit eine 24/7 Überwachung der Anlagen.

Kann ich an meinem alten Kompressor eine Wärmerückgewinnung nachrüsten?
Grundsätzlich ist eine Nachrüstung einer Wärmerückgewinnung möglich. Die Auslegung hierfür muss aber abgestimmt werden.

Wie lange ist die Lebensdauer eines Kompressors und wie kann man diese verlängern?
Die Lebensdauer eines Kompressors richtet sich in erster Linie auf die Betriebsstunden und nicht zwingend auf das Baujahr. Somit kann nicht unbedingt eine Lebensdauer beziffert werden. Aufgrund technischen Fortschritts und Subventionsprogrammen ist vielmehr zu prüfen ob durch den Austausch einer älteren Anlage ein ökonomischer und ökologischer Mehrwert geschaffen werden kann. Dies kann auch durch Modifizierungen bestehender Anlagen erfolgen z.B. durch den Austausch energetisch verbesserten E-Motoren oder die Nachrüstung von Wärmerückgewinnung. 

Warum erwärmt sich der Kompressorbehälter?
Beim Verdichtungsvorgang / Komression wird Energie freigesetzt welche die Druckluft und das Verdichteröl erwärmt. 

Wie viel Druckluft kann durch ein Rohr strömen?
Die Menge an Druckluft, die durch ein Rohr strömen kann, hängt von einigen Faktoren, unter anderem Rohrdurchmesser, -material und -bedingungen ab. Überprüfen Sie für weitere Informationen die Spezifikationen auf ingersollrandproducts.com oder die Spezifikationen des Rohrherstellers

Kann ein Druckluftkompressor explodieren?
Sie sollten immer im Hinterkopf behalten, dass Druckluft gefährlich sein kann und deshalb entsprechende Vorsicht walten sollte. Auch qualitativ hochwertige Druckluftgeräte können bei falschem Einsatz, falscher Behandlung oder falscher Wartung Defekte aufweisen. Da die Druckluft unter hohem Druck steht, besteht bei einem Defekt das Risiko einer plötzlichen Dekomprimierung

Kann der Behälter eines Druckluftkompressors geschweißt werden?
Für den Fall, dass der Behälter eines Druckluftkompressors geschweißt werden muss, ist der Schweißvorgang von einem ASME-zertifizierten Schweißer auszuführen, da alle von CompAir gelieferten Druckbehälter zertifiziert sind. Deshalb müssen auch alle Schweißarbeiten an diesen Behältern von ASME-zertifizierten Schweißern ausgeführt werden

Entsteht beim Betrieb eines Druckluftkompressors Kohlenmonoxid?
Druckluftkompressoren verdichten die Umgebungsluft. Elektrisch betriebene Druckluftkompressoren produzieren im Betrieb kein Kohlenmonoxid, sie saugen jedoch Kohlenmonoxid an und komprimieren es, wenn es in der Umgebungsluft vorhanden ist. Überprüfen Sie immer die anwendbaren Vorschriften, wenn Sie Bedenken zu Kohlenmonoxid haben.

Wiegt ein mit Druckluft befüllter Kompressor mehr?
Wenn der Luftbehälter Druckluft enthält, wiegt er mehr als im leeren Zustand. Sie sollten unter Druck stehende oder an die Stromversorgung angeschlossene Druckluftgeräte niemals bewegen oder daran arbeiten ausführen.

Ist es sinnvoll den Kältetrockner nach Produktionsende auszustellen, um Energie zu sparen?
Ökologisch ist es selbstverständlich immer sinnvoll, unnötige Energieverbraucher abzuschalten. Es sollte bei einem Kältetrockner aber immer daran gedacht werden, dass nach dem Einschalten des Trockners nicht gleich die Trocknerleistung vorhanden ist. Der Kältetrockner benötigt Vorlauf, um sein System herunter zu kühlen. Diese Zeit variiert von Trockner zu Trockner, daher sollte sicherheitshalber eine halbe Stunde vor dem Start des Kompressors der Trockner eingeschaltet werden.

Sollte nicht sichergestellt werden können, dass der Trockner rechtzeitig gestartet wird, sollte der Trockner permanent eingeschaltet bleiben, da die Kosten und der Energieaufwand, um das Kondensat wieder aus dem Rohleitungsnetz zu entfernen, die möglichen Einsparungen durch das Ausschalten des Kältetrockners bei Weitem überschreiten.

de-DE